Produktionsmechaniker/in

«Mich begeistert es immer wieder, wie ich Teile mit hoher Präzision fertigen kann und diese schlussendlich genau passen.»
- Levin Schenk über seine Lehre als Produktionsmechaniker, Lernender der Wibilea AG

Was macht ein/e Produktionsmechaniker/in?

In der Lehre als Produktionsmechaniker/in EFZ fertigst du Werkstücke mit verschiedenen Fertigungsverfahren, baust Geräte, Apparate oder Maschinen zusammen. In Zusammenarbeit mit anderen Fachleuten bearbeitest du Aufträge oder Projekte und führst Inbetriebnahmen und Instandhaltungsarbeiten aus. Dabei bist du in mechanisch technischen Betrieben tätig. Vorwiegend bearbeitest du Metalle wie Stahl, Chromstahl oder Aluminium. Du arbeitest auber auch mit Kunststoffen. Mit modernen Drehautomaten fertigst du Präzisionsdrehteile für die Uhrenindustrie, mit Schleifmaschinen bearbeitest du Kreissägeblätter oder andere Werkzeuge. Nach der Fertigung prüfst du mit Messinstrumenten die Qualität der Teile.

Lernende in der Ausbildung zur Produktionsmechanikerin EFZ und zum Produktionsmechaniker EFZ zeichnen sich aus durch wirtschaftliches Denken und Handeln. Ihre Aufträge realisieren sie systematisch und weitgehend selbständig. Sie sind es auch gewohnt im Team zu arbeiten und sind aufgeschlossen gegenüber Neuerungen. Bei der Arbeit halten sich Produktionsmechaniker/innen an die geltenden Sicherheitsvorschriften. Sie schützen ihre Gesundheit und die Umwelt.

Weitere Informationen: www.berufsberatung.ch

Anforderungen:

Oberste oder mittlere Schulstufe (Sek/Real)

  • Technisches Verständnis
  • Interesse an technischen Zusammenhängen Gutes Vorstellungsvermögen
  • Ausgeprägtes handwerkliches Geschick Genaue und sorgfältige Arbeitsweise
  • Freude an Hand- und Maschinenarbeit
  • Geduld und Ausdauer
  • Zuverlässigkeit
  • Teamfähigkeit