Berufsbild AutomatikerIn

Automatiker entwickeln und bauen Steuerungs- und Automationssysteme. Sie montieren und verdrahten Schaltschränke, machen Programmierungen, nehmen Anlagen in Betrieb, führen Instandhaltungsarbeiten aus und erstellen technische Dokumente.


Automatiker sind beteiligt an der Projektierung, Programmierung und Herstellung von elektrischen Steuerungen, Bauelementen, Elektromaschinen und automatisierten Anlagen. Diese werden in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt, beispielsweise in der Energieverteilung, im Maschinenbau, in der Produktion, bei Lichtsignalanlagen-Steuerungen, Abfüllsystemen, Sortieranlagen, elektrischen Einrichtungen von Zügen usw.


Automatiker arbeiten oft in Teams. Ihre Aufgaben erledigen sie nach den Anweisungen der verantwortlichen Fachleute, kleinere Projekte planen und überwachen sie auch selbständig. Je nach Tätigkeit ist die Werkhalle oder das Planungsbüro ihr Arbeitsplatz.


In der Entwicklung und Konstruktion bearbeiten Automatiker Pflichtenhefte, erstellen technische Offerten und technische Dokumente. Sie erarbeiten am Bildschirm Konstruktionslösungen für mechanische Komponenten, entwerfen Schaltungen, stellen die Produktionsdaten bereit und prüfen sowie optimieren Prototypen.


Beim Bau von Apparaten, Maschinen und Automationssystemen sind Automatiker für die Elektrik zuständig. Im Steuerungsbau bauen sie nach Fertigungsunterlagen einen Schaltschrank auf, verdrahten ihn, integrieren ihn in eine Produktionsanlage und programmieren die Steuerung. Die Komponenten der Anlage rüsten sie mit Sensoren und Aktoren aus, welche Veränderungen, etwa in der Laufgeschwindigkeit, messen bzw. veranlassen können. Für ihre Arbeiten verwenden sie Montage- und Verbindungstechniken wie Bohren, Sägen oder Verdrahten. Bei Automationssystemen verschlauchen sie auch pneumatische oder hydraulische Komponenten. Zuständig sind sie zudem beispielsweise für Funktions- und Qualitätskontrollen und die Materialbewirtschaftung.


Direkt bei den Kunden nehmen Automatiker Maschinen und Anlagen in Betrieb. Sie kontrollieren sie mit Hilfe von Checklisten und führen die nötigen Justierarbeiten durch. Zu ihren Aufgaben gehören auch Wartungs- und Reparaturarbeiten. Sie kontrollieren Anlagen und Fertigungseinrichtungen, lokalisieren und beheben Störungen und führen Änderungen oder Erweiterungen aus.


Bei ihrer Arbeit halten sich Automatiker an die geltenden Normen und Sicherheitsvorschriften.


Zur Erleichterung der Lesbarkeit wird, wenn von Personen die Rede ist, die männliche Form verwendet. Diese Angaben gelten für beide Geschlechter in gleicher Weise.

x